Comic-Biographie: Frida Kahlo – Viva Mexico

Willi Blöß, Beatriz Lopez-Caparros (Willi Blöß Verlag)

Comic-Biographie, 32 Seiten

Text und Zeichnungen: Willi Blöß; Colorierung: Beatriz Lopez-Caparros.

Frida Kahlo (1907-1954) bezeichnete sich selbst als “Tochter der mexikanischen Revolution”. Mit 18 hatte sie einen schweren Unfall mit schmerzhaften Folgen für die restlichen 28 Jahre ihres Lebens. Ihre rund 70 Selbstportraits malte sie, wenn es ihr schlecht ging. Daneben führte sie ein aufregendes Leben. Sie war umgeben von einer Macho-Gesellschaft, die es ihrem Partner Diego Rivera erlaubte, seine Unmoral öffentlich auszuleben, während sie ihre Rendezvous heimlich inszenieren musste.

Die im Willi Blöß Verlag vorliegenden 18 Comic-Biografien (Stand Maerz 2011) schildern informativ, unterhaltsam und preiswert (Pocketformat, Stück 3,- €) das Leben und Werk wichtiger Künstler. Bei 6 Titeln arbeitete Blöß (Autor, Zeichner und Herausgeber) mit Gastzeichnern zusammen. Seit 9 Jahren gehören Museen und Schulen zu den Hauptabnehmern. Die Reihe wird mit ein bis zwei neuen Titeln jährlich fortgesetzt.

Frida Kahlo gehoert neben Picasso und dem Band zur Romantik zu den beliebtsten Titeln der Reihe. Diese drei liegen nicht nur im Kleinformat vor, sondern auch als Hardcover-Grossformate (VK 15,00 €). Das GCT-Heft ist in Groesse und Umfang identisch mit diesem Grossformat.